Home | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT
Forschungsgruppe Informationsrecht für technische Systeme und Rechtsinformatik

Vincenz-Prießnitz-Str. 3
D-76131 Karlsruhe

Sekretariat Raabe
Tel.: +49 721 608-48346
Fax.: +49 721 608-46506
Sprechzeiten Di-Do: 09:00 - 12:00 Uhr

Email:  sandra schommerJep7∂kit edu

Forschungsgruppe Informationsrecht für technische Systeme und Rechtsinformatik

 

Aktuelles aus der Forschungsgruppe:

Zweiter secUnity-Workshop "IT-Sicherheitsrecht" durchgeführt

Am Donnerstag, den 22. Februar 2018 fand in den Räumlichkeiten der ESMT der 2. secUnity-Workshop „IT-Sicherheitsrecht“ mit über 30 Experten aus der Wissenschaft, Wirtschaft, Verwaltung und Politik statt. Dazu haben die European School of Management and Technology (ESMT) und das DSI in Berlin unter der Leitung des stellvertretenden Direktors Martin Schallbruch und Oliver Raabe, secUnity-PI, Direktor am Forschungszentrum für Informatik (FZI) und Forschungsgruppenleiter am Institut für Informations- und Wirtschaftsrecht am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) eingeladen.

Mit dem Workshop wurde das Ziel verfolgt, Themen des IT-Sicherheitsrechts herauszuarbeiten, die für die Forschung im Hinblick auf die digitale Agenda der EU von Relevanz sind. Dabei wurden in dem Workshop die Gesetzessysteme zum IT-Sicherheitsrecht und mögliche Klassifikationen zum Risikobegriff der DSGVO entwickelt. Weiter wurde der Fokus auf die abzuleitenden Methoden zur Risikobewertung und zum Stand der Technik gesetzt und intensiv aus den Blickwinkeln der anwesenden Experten diskutiert. Auf diesen Grundlagen konnten konkrete Forschungsfragen für zukunftsrelevante Projekte identifiziert werden. Diese Forschungsthemen werden Gegenstand von Expertengruppen sein und sollen in künftige Projektanträge auf nationaler und europäischer Ebene münden.

Weitere Informationen zum Projekt secUnity finden sich hier

Veröffentlichungen der Fachgruppe Recht in der Smart Data Begleitforschung

Die Forschungsgruppe ITR leitet die Fachgruppe Recht in der Begleitforschung des Technologieprogramms „Smart Data – Innovationen aus Daten“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi). Im Rahmen der Fachgruppenarbeit werden jährlich Positionspapiere veröffentlicht:

2017 „Daten als Wirtschaftsgut – Europäische Datenökonomie oder Rechte an Daten?“ Link

2016 „Die Zukunft des Datenschutzes im Kontext von Forschung und Smart Data “ Link

2015 „Smart Data – Smart Privacy?“ Link

In diesem Jahr werden eine englische Version von „Daten als Wirtschaftsgut“ erstellt. Link

Mit dem Technologieprogramm fördert das BMWi 16 Leuchtturmprojekte, um den zukünftigen Markt für Big Data-Technologien am Standort Deutschland zu erschließen. Das maßgebliche Ziel der Begleitforschung bei „Smart Data“ ist die Unterstützung der geförderten Projekte im Bereich der wissenschaftlichen Projektbegleitung, der Vernetzung sowie des Technologie- und Wissenstransfers.“

 
News-Archiv

Ältere Meldungen aus der Forschungsgruppe finden Sie in unserem News-Archiv.

 

 

Projekte und Kooperationen:

MeRegio MeRegio Mobil
E-Energy IKT für Elektromobilität
eit KIC InnoEnergy Theseus
CROME - Gemeinsamer Flottenversuch Elektromobilität KASTEL
MARS - Mobile Authentifikation mittels Retina Scanning
MARS - Mobile Authentifikation mittels Retina Scannin
SmarterPrivacy
iZEUS SECCRIT